BILDUNGSWEG ZUM/ZUR MECHATRONIKER/IN

Du interessierst dich für Informationstechnik und beschäftigst dich gerne mit Mechanik, Elektronik und Informatik? Du möchtest in deinem Beruf mit modernster Technik arbeiten und hast Interesse an der Lösung technischer Probleme? Würdest du zu diesem Zweck gerne Arbeitsabläufe planen, steuern und dokumentieren? Dann könnte der Beruf Mechatronikerln das Richtige für dich sein.

DER JOB

Mechatronik ist eine Kombination und Verschmelzung dreier, ursprünglich fachlich getrennter Bereiche: Mechanik, Elektronik und Informatik, und damit ein interdisziplinäres Gebiet der Ingenieurwissenschaften. Mechatronische Systeme verknüpfen mechanische und elektronische Komponenten, um die Leistungsfähigkeit klassischer Systeme zu verbessern und vollständig neue Funktionen zu realisieren.

Mechatronikerlnnen sind in den unterschiedlichsten Bereichen tätig. Ihre zentrale Aufgabenstellung liegt in der optimalen Gestaltung von Gesamtsystemen. Sie lösen technische Probleme unter Einsatz modernster Technologien fachübergreifend und tragen Produktentwicklungen mit. Mechatronikerlnnen arbeiten eng im Team mit Maschinenbauerlnnen, ElektrotechnikerInnen, Informatikerinnen und anderen Spezialistinnen zusammen und lösen dadurch Schnittstellenprobleme und bewältigen Koordinationsaufgaben.

Als Mechatronikerln bist du für die Herstellung, Montage und Instandhaltung mechatronischer Systeme im Maschinen-, Anlagen- und Geräte-bau zuständig. Nicht zuletzt berätst du auch Kundinnen über Einsatz, Anwendung und Wartung mechatronischer Systeme.

Mechatronikerlnnen arbeiten in Gewerbe- und Industriebetrieben, die Maschinen und Geräte erzeugen und montieren. Die Möglichkeit einer selbstständigen Berufsausübung besteht beispielsweise als Betriebsingenieurin in einem Mittel- oder Großbetrieb sowie als Sicherheitsingenieurin in Kraftwerken.

WIE WERDE ICH MECHATRONIKER/IN?

Neben dem Beginn einer Lehre im Bereich Mechatronik gibt es auch die Möglichkeit, an Höheren Technischen Lehranstalten und Universitäten Ausbildungen im Bereich Mechatronik zu absolvieren.

AUS- UND WEITERBILDUNG, Z.B.:

Universitätsstudien

TU Wien: Maschinenbau

Universität Innsbruck: Mechatronik

Fachhochschul-Studiengänge

FH Oberösterreich, Mechatronik

Automotive Mechatronics and Management

FH Vorarlberg: Mechatronik

FH Technikum Wien, Mechatronik/Robotik