UNI-STUDIENGANG: CHEMIE

Naturwissenschaften waren bei der Matura deine Lieblingsfächer? Du suchst einen Aufgabenbereich, der es dir ermöglicht, entscheidend zur Lebensqualität der Menschen beizutragen? Du zeigst keine besondere Empfindlichkeit gegenüber gängigen Laborchemikalien? Dann könnte das Studium der Chemie das richtige für dich sein!

DER UNI-STUDIENGANG

Chemie ist eine faszinierende Wissenschaft, die sich ständig weiterentwickelt. Die unzähligen Möglichkeiten, aus bekannten Substanzen etwas Neues zu schaffen, eröffnen ein abwechslungsreiches und interessantes Betätigungsfeld. Die Ausbildung zum Chemiker/zur Chemikerin beinhaltet also mehr als das Mischen von diversen Substanzen im Labor – es ist vielmehr ein vielseitiges Studium mit unzähligen Berufsmöglichkeiten.

Das Studienangebot umfasst Analytische, Organische und Anorganische sowie Physikalische Chemie als Grundfächer und Biochemie, Technische und Theoretische Chemie als Wahlfächer. Dazu gesellen sich noch Spezialgebiete wie z. B. Nahrungsmittelchemie, Kunststoffchemie und Elektrochemie. Es ist also nicht leicht, bereits während des Studiums die eigene Spezialisierung zu finden. Daher wurde an vielen Universitäten das sogenannte „Würzburger Modell“ eingeführt: Studierende absolvieren sechs Semester eines Basis- bzw. Bachelorstudiums, das alle Fachrichtungen der Chemie anbietet. Danach hast du die Möglichkeit eines spezifischen Masterstudiums.

WO KANN ICH GESCHICHTE STUDIEREN?

Das Studium der Chemie ist an den Universitäten Wien, Graz, Linz und Innsbruck möglich. Auch gibt es vielfältige Studiengänge an Fachhochschulen, welche verschiedene Schwerpunkte haben, wie beispielsweise Umwelt- und Energietechnik Lebensmittelchemie oder Biochemie.

JOBAUSSICHTEN

AbsolventInnen der Chemie werden selten arbeitslos. Sie finden leicht Beschäftigung in fast allen Branchen der Wirtschaft und Forschung. Besonders gefragt sind die Fachrichtungen Verfahrens- und Chemietechnik, Chemieingenieurwesen sowie Biotechnologie. Ein fachlicher Hintergrund in Elektrochemie, Materialwissenschaften oder Biochemie steigert die Jobchancen ebenso enorm.

FACTS

Bachelor: Dauer: 6 Semester, Regelstudiendauer, Abschluss: Bachelor of Science (BSc), Mittlerweile kann es an Universitäten auch Aufnahme- und Zulassungsverfahren geben.

MÖGLICHE BERUFSFELDER

  • Forschung & Entwicklung in der Pharmazie
  • Forschung & Entwicklung in der Lebensmittelindustrie
  • Umweltchemie
  • Kosmetik
  • Kunststoffindustrie
  • Papier-, Glas- und Mineralölindustrie
  • Farben- und Lackeherstellung
  • EDV, Software
  • Lehrperson an Schulen oder Universitäten